HERMERSBERG. Der Bebauungsplanentwurf „In der langen Dell" wird ausgelegt. Dies beschloss der Gemeinderat am Montag einstimmig. Nachdem die 20 angeschriebenen Träger öffentlicher Belange keine grundlegende Einwände gegen den Entwurf hatten, werde nun ein weiterer formaler Schritt für 41 neue Bauplätze getan. Ortschef Erich Sommer rechnet damit, die bereits mehr als 30 Anfragen nach Baugelände während des Winters regeln zu können, nachdem am „Tauhübel" sechs Wohneinheiten entstanden und der Bedarf zunächst gedeckt war. Paul Rung von der Verwaltung teilte mit, dass die Träger öffentlicher Belange, die in dem Verfahren zweimal gehört werden müssten (jetzt und wenn der Plan fertiggestellt ist), ihre standardisierten Antworten mitteilten, die allesamt im Planentwurf bereits berücksichtigt seien.

Ebenfalls einstimmig wurde die Ergänzungssatzung „Stockwiesenstraße" beschlossen. Auch hier wurden keine Anregungen und Bedenken geltend gemacht. Prüfen will die Gemeinde, inwieweit man im Bereich des Sportplatzes und des dortigen Spielplatzes die Beleuchtung verbessern könnte. Eine gemeinsame Lösung mit dem Sportverein werde angestrebt. Erst im Frühjahr wird die Markierung auf der ausgebauten K 25 Richtung Burgalben im Bereich des „Rohkopfes" fertiggestellt, informierte Sommer. Auch werde nach Auskunft des Landesbetriebs Straßen und Verkehr kein Mittelstreifen aufgemalt, um die Raserei von Autofahrern zu reduzieren. Sommer ehrte Verbandsbürgermeister Ernst Becker mit dem Großen Wappenteller der Ortsgemeinde. (jn) RACKOWM / RACKOWM Quelle: Publikation: DIE RHEINPFALZ Regionalausgabe: Pirmasenser Rundschau
Joomla templates by a4joomla