Aktuell:

 

Am Donnerstag, dem 18. Januar 2018 findet die Abschlussveranstaltung zur Dorfmoderation in der Mehrzweckhalle statt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

In den vergangenen Monaten haben wir im Rahmen unserer Dorfmoderation gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Vielzahl von Ideen für die Weiterentwicklung von Hermersberg entwickelt! Nun soll mit der Planung und Umsetzung der ersten Projekte aus der umfangreichen Maßnahmenliste begonnen werden.

Die Bürgerbeteiligung in Hermersberg war ein voller Erfolg! Durch die hohe Mitwirkungsbereitschaft unserer Einwohner bei der Fragebogenaktion und bei den Bürgerworkshops konnten eine Vielzahl von Ideen für eine nachhaltige Ortsentwicklung erarbeitet werden. Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses wurden nun zusammengefasst und sollen bei der Abschlussveranstaltung zur Dorfmoderation präsentiert werden. Wir laden Sie daher ganz herzlich am

18. Januar 2018 um 19:00 Uhr

in die Mehrzweckhalle ein!
Bei der Veranstaltung wird Frau Julia Kaiser vom beauftragten Planungsbüro „stadtgespräch“ aus Kaisers-autern die Ergebnisse der Dorfmoderation präsentieren und die weitere Vorgehensweise im Rahmen der Dorferneuerung vorstellen. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Gewichtung und Prio-risierung der entwickelten Bürgerideen. Gemeinsam mit den Anwesenden wollen wir die Projekte ermitteln, die aus Bürgersicht am Wichtigsten für die Weiterentwicklung von Hermersberg sind. Eingeladen sind nicht nur Arbeitsgruppenmitglieder, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger!

Dorferneuerung lebt vom Mitmachen! Kommen Sie vorbei und nutzen Sie die Chance, sich aktiv an der Weiterentwicklung von Hermersberg zu beteiligen!
 

 
Was ist Dorferneuerung?
Die Dorferneuerung ist ein Förderinstrument des Landes zur Unterstützung der Gemeinden, die ihre strukturelle Entwicklung selbst und aktiv gestalten möchten. Zuwendungsempfänger für Fördergelder ist zum einen die Gemeinde, zum anderen können aber auch private Maßnahmen (wie die Sanierung eines ortsbildprägenden Gebäudes) durch Mittel der Dorferneuerung gefördert werden. Durch die Dorferneuerung soll eine nachhaltige und zukunftsbeständige Entwicklung des Dorfes unterstützt und das Dorf als eigenständiger Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Kulturraum erhalten und weiterentwickelt werden. Die Erhaltung bzw. Stärkung der Funktionsvielfalt der Dörfer ist ein Hauptanliegen der Dorferneuerung. Zu den Aufgabenschwerpunkten der Dorferneuerung zählen insbesondere strukturverbessernde Maßnahmen, die vor allem auch zur Stabilisierung bzw. Stärkung der Ortskerne beitragen, wie z.B.
  • Die Schaffung bzw. Sicherung wohnstättennaher Arbeitsplätze.
  • Die Sicherung bzw. Wiederherstellung der örtlichen Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs.
  • Die Umnutzung leerstehender, ortsbildprägender Bausubstanz zum Wohnen und Arbeiten.
  • Die Sicherung und Verbesserung des Dorfbildes und der baulichen Ordnung.
  • Die Erhaltung und Erneuerung ortsbildprägender wie regional typischer Bausubstanz und Siedlungsstrukturen.
  • Die Wiederherstellung oder Erhaltung der Einheit von Dorf und Landschaft.
  • Die Förderung der Einsatzbereitschaft und der Selbstinitiativen der Dorfbewohner für die Belange ihres Dorfes.
  • Die Durchführung einer umfassenden Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation.
Eine Gemeinde kann nur dann Zukunft haben, wenn auch junge Familien mit ihren Kindern im Dorf bleiben, dort ihre Wohnung nehmen und sich für Belange der Dorfentwicklung engagieren. Ein Schwerpunktthema der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung ist deshalb die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aber auch der Senioren in der Dorferneuerung. Im Rahmen einer umfassenden und nachhaltigen Dorfentwicklung wird so ein wichtiger Beitrag zur Schaffung familien- aber auch seniorenfreundlicher Gemeinden geleistet.

Was hat Moderation damit zu tun?
Die Dorfmoderation ist ein wichtiger Teil des Dorferneuerungsprozesses. Bei der Dorfmoderation können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von Hermersberg am Dorferneuerungsprozess beteiligen und gemeinsam mit den beauftragten Planungsbüro „stadtgespräch“ Ideen und Maßnahmen zur Weiterentwicklung Ihrer Ortsgemeinde entwickeln. Die gemeinsam entwickelten Ideen werden in das Dorferneuerungskonzept aufgenommen. Alle im Dorferneuerungskonzept festgeschriebenen Maßnahmen sollen in den nächsten Jahren mit Fördermitteln des Landes umgesetzt werden.

Wie kann ich mich beteiligen?
In einem ersten Schritt sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Einschätzungen, Ideen und Wünsche für die Dorfentwicklung von Hermersberg zu äußern. Wir haben dazu einen Fragebogen entwickelt, der die unterschiedlichen Aspekte der Dorfentwicklung anspricht. Die Fragebogenaktion läuft bis 23. August 2017. Danach werden die Ergebnisse vom beauftragten Büro „stadtgespräch“ ausgewertet und im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 28. September öffentlich präsentiert. Zu dieser Auftaktveranstaltung sind alle Bürger(innen) ganz herzlich eingeladen. Bei der Veranstaltung wird auch über die Inhalte des Dorferneuerungsprozesses informiert und die Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme am Ortsentwicklungsprozess präsentiert. Am Ende der Veranstaltung werden die Bürger(innen) zur Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe „Dorferneuerung“ eingeladen, die sich in den nächsten Monaten regelmäßig trifft und gemeinsam Ideen zur Weiterentwicklung Ihrer Ortsgemeinde entwickelt.

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zur Dorferneuerung in Hermersberg: Planungsbüro stadtgespräch (www.stadtgespraech.com /Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!): Ortsplanerin Frau Julia Kaiser 0631–7500 4161




Joomla templates by a4joomla