Der Gemeinderat Hermersberg hat die Weichen für den Kindergartenneubau gestellt, der 2022 beginnen soll. Der Entwurfsplanung wurde zugestimmt. Danach wird das 470 Quadratmeter bietende Gebäude saniert und durch einen 320 Quadratmeter großen Neubau in Holzständerbauweise ergänzt. 80 Kinder können dort betreut werden.

Der Kindergarten soll mittels Holzpelletsheizung gewärmt wird. Hier ist mit Kosten von 87.000 Euro zu rechnen. Der Neubau erhält eine zentrale Lüftungsanlage, im alten Gebäude werden dezentrale Lüftungsgeräte installiert. Diese Geräte sollen zugleich mit einer Kühlfunktion versehen werden, um an vermehrt erwarteten heißen Tagen ein angenehmes Klima garantieren zu können. Rund 130.000 Euro sind für den Part Lüftung einzuplanen. Installiert wird auch eine Photovoltaikanlage. Diese soll so konzipiert sein, dass auch eine Speicherbatterie im Gebäude installiert werden kann. Hier sind 38.000 Euro zu veranschlagen.

Der Strombedarf wird deutlich steigen. Deshalb werden die Pfalzwerke eine neue Zuleitung legen, Kosten etwa 15.000 Euro. Gebaut wird auch eine Rückhaltemöglichkeit für das Wasser, das sich auf dem Dach sammelt. Damit soll der Kanal entlastet werden. (die Rheinpfalz)
Joomla templates by a4joomla